Weshalb schnarchen Menschen?

Das geräuschvolle Schnarchen wird größtenteils durch eine Blockierung der Atemwege rückwärts im Rachen verursacht. Das geschieht, wenn sich die Weichteile rückwärts im Rachen schließen und die Luft durchgepresst werden muss.

Der Verschluss entsteht, wenn die Muskeln rückwärts im Rachen erschlaffen und sich der Unterkiefer entspannt und die Atemwege dadurch blockiert werden.

Verschlimmert wird die Situation noch, wenn man auf dem Rücken liegt, da sich der Unterkiefer noch weiter zurückschiebt. Auch bei Übergewicht oder zu hohem Alkoholgenuss verschlimmert sich das Schnarchen.

Wie funktioniert der SnoreMender?

Der SnoreMender geht direkt an die Ursache des Schnarchens. Er wird wie ein kleiner flexibler Gaumenschild die ganze Nacht getragen und hält den Unterkiefer leicht nach vorne gedrückt, was die Atemwege öffnet und das Schnarchen stoppt.

Der SnoreMender erlaubt die normale Atmung bei einer natürlichen Öffnung und Schließung des Mundes, verhindert gleichzeitig aber auch, dass der Unterkiefer zurückfällt und den Rachen im Schlaf blockiert.

Wenn Sie den SnoreMender vor dem Schlafengehen ganz einfach in den Mund geben, verhindern Sie das Blockieren der Atemwege und somit das Schnarchen.

Die geformte Ober- und Unterschiene passt über die Zähne, wobei der scharnierte SnoreMender volle Bewegungsfreiheit erlaubt und selbst bei Rückenlage ein Zurückfallen des Unterkiefers verhindert.

Nach ein paar Tagen der Angewöhnung ist der SnoreMender sicher eine der komfortabelsten Lösungen, die Sie finden werden.

Schon nach der ersten Anwendung werden Sie und Ihr(e) Partner(in) in den gemeinsamen Genuss einer vorzüglichen Nachtruhe kommen. Selbst die Schnarcher werden besser schlafen, denn die werden oft vom eigenen Schnarchen gestört!

Was viele anfangs wohl am meisten beunruhigt, ist der Gedanke, eine ganze Nacht lang etwas im Mund tragen zu müssen. Was können wir dem entgegensetzen? Die persönlichen Erfahrungsberichte und der Umstand, dass der Boss von Sleep Well Enjoy Life den SnoreMender schon lange selbst benutzte, bevor er ihn nach Deutschland gebracht hat.

Was versteht man unter Schlafapnoe?

Die Schlafapnoe hat zahlreiche Ursachen, doch die häufigste davon ist die Obstruktive Schlafapnoe (OSA). Eine seltene Ursache der Schlafapnoe ist die Zentrale Schlafapnoe (ZSA).

Die Obstruktive Schlafapnoe ist ein physischer Zustand, bei dem der Luftstrom im Schlaf blockiert wird und die Atmung vorübergehend anhält. In der Regel geschieht dies durch eine Verlegung der Atemwege durch den erschlafften Zungengrund, wodurch die Atmung des Schlafenden für kurze Zeit aussetzt. Manchmal weckt das den Schläfer auf, doch oft merkt er es gar nicht und weiß erst am nächsten Tag, dass er nicht gut geschlafen hat, weil er so müde ist.

OSA betrifft 4% der Männer und 2% der Frauen. ZSA ist ein neurologischer Zustand, der weniger als 0,5% der Menschen betrifft, und oft mit Herzversagen und Schlaganfällen in Verbindung gebracht wird.

Wenn Sie an einer leichten bis moderaten Form der Obstruktiven Schlafapnoe leiden, wird man Ihnen in der Regel eine Unterkiefer-Protrusionsschiene, wie den SnoreMender, empfehlen. Wenn es sich um eine schwere Obstruktive Schlafapnoe handelt, gibt man Ihnen zumeist entweder eine Unterkiefer-Protrusionsschiene oder ein CPAP-Beatmungsgerät (die Beatmung erfolgt über eine Gesichtsmaske und Pumpe mit Druckluft).

Erfahrungsberichte

Jennifer U.

„ Ich erhielt den SnoreMender am 25. Juni. Ein schneller Service. Aber noch besser, er funktioniert! Ich hätte mir nie gedacht, dass ein so einfaches Gerät mein langjähriges Schnarchen stoppen könnte. Ich war ganz darauf eingestellt, dass es wieder mal ein teurer Versager wird.

Ich habe mich sogar mit und ohne SnoreMender auf Tonband aufgenommen, nur um zu sehen, ob er wirklich funktioniert. Das Ergebnis war ein lautes Schnarchen ohne und Totenstille mit dem SnoreMender. Die ersten paar Tage ist er ziemlich unbequem, aber danach läuft alles ganz unproblematisch.

Danke. Ich werde noch mehr bestellen und auch Freunde und Angehörige sind interessiert.”

* Ergebnisse können von Person zu Person variieren.